Aufgepickt


Lustiges und Wissenswertes zum Thema 'Spechte'

Videos gesucht!

Sollten Sie im Internet auf spannende kleine Specht-Videos oder andere Stories treffen, die wir hier zeigen können, dann schicken Sie doch einfach eine E-Mail mit dem Link zum Clip an den Webmaster. Vielen Dank!


Talking with a Pale-billed Woodpecker

 

Magnificent and elusive, the Campephilus woodpeckers include the Ivory-billed and Imperial woodpeckers, which may be extinct, and the Pale-billed Woodpecker, which still haunt the forests of Costa Rica today. Join the experience as scientists Martjan Lammertink and Chris Saker search for this little-known species in a tropical forest, using a wooden "double-knocker" as their most valuable device.


Rätselspecht

In Gartow im Wendland (NO-Niedersachsen) wurde dieser Specht mit im Vergleich zu heimischen Spechtarten stark abweichender Färbung beobachtet. Hinweise zur möglichen Identität dieses Rätselspechts sind willkommen!

Fotos: Laura Neumann 


Mittelspecht (Dendrocopos medius) trommelt, aufgenommen von Barbara Fröhlich-Schmitt.

Dies ist der vermutlich erste filmisch dokumentierte Nachweis, dass Mittelspechte überhaupt trommeln!

Download
Conrads & Conrads (1999), Mittelspecht
Arbeit von Conrads&Conrads von 1999, in der u.a. das Trommeln des Mittelspechtes (mit Sonagramm) abgehandelt wird.
Conrads u Conrads 1999 Mittelspecht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 MB

  

Und dazu passend die Beobachtung eines trommelnden Mittelspechtes von Tobias Münchenberg, erschienen im Aves, Band 6 (Jahrgang 7), S.52, 2016. Die Online Version gibt es hier 

Download
Münchenberg_Trommeln_Mittelspecht_16082
Adobe Acrobat Dokument 79.6 KB

Aufnahme von Barbara Fröhlich-Schmitt


NaturNah: Grauspechte Meister des Versteckspiels

Grauspechte sind Meister der Heimlichkeit. Sie zeigen sich äußerst selten und ihre Rufe sind nur im zeitigen Frühjahr zu hören. Ungestörte, bunte Mischwälder mit alten Bäumen und viel totem Holz sind der ideale Lebensraum des grauen Versteckspielers. Auch weil solche Wälder immer seltener werden, ist die Art bedroht.

Die Göttinger Biologin Mareike Schneider kommt dem Grauspecht dennoch auf die Spur und erforscht seine Lebensweise.

NaturNah hat die Specht-Expertin begleitet. Mit viel Ausdauer und Glück sind dabei faszinierende Tieraufnahmen gelungen. NaturNah gewährt mit außergewöhnlichen Aufnahmen Einblicke in das Leben der Grauspechte in Niedersachsen. Der Heimlichtuer unter den Spechten einmal ganz nah.

 

Die Sendung ist noch bis 16.05.2018 in der ARD Mediathek zu sehen. 

 


Pinocchio-Specht

Mittelspecht mit deformiertem Schnabel, fotografiert von Rino Ablondi in Filderstadt zwischen September 2015 und März 2016. 

 

Unten eine ähnliche Beobachtung aus der Zeitschrift VÖGEL 01/16 


Buntspecht an der Schmiede

Copyright Film Studio "Aves"


Kleinspecht als Bruthelfer beim Buntspecht

Kleinspecht (Dendrocopos minor) als Bruthelfer bei der Buntspechtfamilie (Dendrocopos major).

Copyright: www.naturfoto.international 



Baby-Wiesel versucht Grünspecht zu töten - im Flug


Zufällig beobachtete ein Londoner Hobbyfotograf, wie ein Specht von einem jungen Wiesel angefallen wurde. Trotz seines unfreiwilligen Mitreisenden kam der Vogel am Ende knapp mit dem Leben davon.

Während eines Spaziergangs im Hornchurch Country Park im Osten Londons hörte Martin Le-May ein Kreischen und nahm aus dem Augenwinkel "etwas Grünes" wahr. Dank eines Fernglases entdeckten er und seine Ehefrau einen Grünspecht in der Ferne, der so wild herumsprang, "als würde er auf heißem Untergrund laufen". Das schrieb Le-May an das Internet-Portal "Buzzfeed", nachdem sein faszinierender Schnappschuss im Internet von Hunderten begeisterter User geteilt wurde.

Zu dem Zeitpunkt kämpfte der Specht noch am Boden mit dem Baby-Wiesel, hob jedoch kurz darauf ab. "Er flog auf uns zu und landete ungefähr 25 Meter von uns entfernt", erzählt Le-May weiter. Erst dann hätte er erkannt, dass sich ein kleines Wiesel auf dem Specht festgekrallt hatte.

Die Anwesenheit der Menschen schien das Wiesel zu verwirren. Der Grünspecht nutzte die Chance und hob erneut ab - diesmal ohne das Wiesel. "Er flog auf und davon", so der Beobachter, "das Wiesel verschwand währenddessen im hohen Gras, hungrig."



Foto: Martin Le-May aus: DIE WELT, 03.03.15, LINK



Weser Kurier 16.10.2014
Weser Kurier 16.10.2014


Neue Westfälische 07.April 2011
Neue Westfälische 07.April 2011

Neue Westfälische 20. November 2013
Neue Westfälische 20. November 2013

"The woodpecker might have to go!"
"The woodpecker might have to go!"

Kaiserspecht

Einzige bekannte Filmaufnahme eines Kaiserspechts. Aufgenommen 1956 von William L. Rhein in Durango, Mexiko.

 

 


Neulich auf der Autobahn...

"Retten den Wald...esst mehr Spechte!"
"Retten den Wald...esst mehr Spechte!"

Rediscovery of the Ivory-billed Woodpecker

 

John W. Fitzpatrick, Director of the Cornell Laboratory of Ornithology at Cornell University discusses the rediscovery of the Ivory-billed Woodpecker and the various questions that have been raised as to authenticity of the rediscovery. He played video and audio clips dealing with the rediscovery that had never been shown or played publicly. Fitzpatrick also dealt with the broader issues of species protection and conservation and noted the future field research that will be done in order to more fully determine that the Ivory-billed Woodpecker has indeed come back from supposed extinction.

 

Dauer: 01h50'


Auf der Suche nach dem Elfenbeinspecht

60 Jahre verschollen – der Ivory-billed Woodpecker in Arkansas

 

Eine Sendung von Klaus Ruge und Carola Preuß

SWR2-Sendung vom Montag, 28. April 2008, 8.30 Uhr

 

Hier gibts die Sendung zum nachhören.

Download
Manuskript zur Sendung
SWR2 Wissen 20080428.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.8 KB

Schwarz-, Bunt- und Grünspecht bei der Nahrungssuche. Tolle Nahaufnahmen der Zunge, dafür furchtbarer Ton... 

 


Fridolin erklärt, warum Spechte keine Kopfschmerzen bekommen ;-)